Bootsschule ab Fr. 90.-/h
Mobo−Fahrschule


Fahrlehrer der Bootsschule

Motto: "Motorboot fahren lernen kann jeder, man muss nur die notwendige Zeit zum Lernen aufbringen". Motorbootfahren erlernen bedeutet, das Gefühl für ein Motorboot zu entwickeln. Das braucht seine Zeit und kann nur durch intensives Üben erreicht werden. Es ist meine Aufgabe, diese Zeit so kurz wie möglich und doch so lang wie nötig zu halten.


Fahrlehrer der Bootsschule: Otto Wyss

Otto Wyss

Ich bin ausgebildeter Elektro- (HTL) und Computeringenieur (NTB), arbeitete nach dem Studium gleich mit der damals völlig unbekannten Computer-Software. Oft war ich in der Schulung und Ausbildung tätig. Später trainierte ich diverse Fussballmannschaften (Fuss­balltrainer B-Diplom).

Nun habe ich eine eigene Bootsschule gegründet und unterrichte Fahrschüler optimal und kompetent bis zur Prüfungsreife. Es ist mein Ziel, Fahrschüler wenn möglich im ersten Anlauf durch die praktische Bootsprüfung zu bringen.

Meine Frau und ich sind begeisterte Hausbootfahrer und geniessen die Ferien im Boot auf den europäischen Wasserstrassen. Vorzugs­weise die französischen Kanäle mit ihren kleinen Schleusen, habe es uns sehr angetan. Aber auch die malerischen Gegenden in Holland, Deutschland oder sonst wo sind besuchenswert Mit einem gemütlichen Hausboot oder mit einem schnellen Motorboot zu fahren ist grund­verschieden. Das ruhige Dahingleiten durch die Landschaften, sowie das Einfahren in die engen Schleusen, macht genauso Spass.



Fahrlehrer der Bootsschule: Otto Wyss

Eidgenössischer Fachausweis

Der eidgenössische Fachausweis "Bootsfahrlehrer" ist keine zwingende Voraussetzung für das Führen einer Bootsfahrschule. Es ist mir jedoch wichtig, dass diese Ausbildung absolviert und die Prüfung bestanden wurde.